„Sportabzeichen to go“: Onlinekurs mit Beate vom TSV Nieder-Mörlen

Klopapierrollen für die Koordination. Beate Dietz vom TSV Nieder-Mörlen weiß genau, wie sie den Teilnehmenden des Online-Kurses Koordination näher bringt. Mit Materialien aus dem Alltag sind die Übungen dann auch ganz leicht zuhause nachzumachen. Anfang Juli hat Beate den Onlinekurs des „Sportabzeichens to go“ gestaltet. Beate ist Trainerin im TSV Nieder-Mörlen, der seit kurzem Mitglied von SOHE ist.

Da Beate auch Prüferin für das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung ist, weiß sie genau, welche Übung für welche Fähigkeit gut ist und wie man sie der jeweiligen Beeinträchtigung anpassen kann. Auch SOHE-Athletensprecher Klaus Justmann hat beim Kurs mitgemacht und mit viel Spaß an der Sache die Übungen probiert.

Wer sich in der Wetterau mal am Sportabzeichen probieren möchte, kann dies in Bad Nauheim tun. Denn Beate bietet dort mit ihrer Vereinskollegin Carmen Nader mehrere Trainings- und Abnahmetermine an; eine Vereinszugehörigkeit ist dabei keine Voraussetzung.

Die Termine des TSV Nieder-Mörlen findet ihr hier.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird als Leistungsabzeichen für vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.

Auch Menschen mit Behinderung können das Sportabzeichen ablegen und es bietet gleichzeitig einen niedrigschwelligen Einstieg in den Sport. Deshalb gibt es nun das „Sportabzeichen to go“. Mit einer Mischung aus monatlichem Online-Training und Vermittlung zu Sportabzeichen-Treffs vor Ort sollen noch mehr Menschen mit Behinderung zur Bewegung ermutigt werden.

In diesem Sinne: runter vom Sofa, rauf auf die Bahn!

Ansprechpersonen: Anne Effe (SOHE)

Mobil: 0176-48732902

E-Mail: hier klicken